Musik

MUSIK

Horror, Hass & Humor

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Schwartz macht Deutschrap im Hardcore-Format – manchmal mit einem Augenzwinkern, oftmals direkt auf die Fresse. Über 30 Soloalben, Sampler und Kollaborationen sind im Laufe der Jahre erschienen, alle über das berüchtigte Label Hirntot Records, das durch zahlreiche Razzien und Gerichtsprozesse bekannt wurde. Was im tiefsten Berliner Untergrund begann, führte schließlich zu Chart-Platzierungen.

Heute steht Schwartz für kunstfertigen Horrorcore und brachialen Untergrund-Rap gleichermaßen.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechtlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Musikalische Biografie

100 % Untergrund (2005–2014)

100 % Untergrund (2005–2014)

Wie alles begann: Splatter-Lyrics, Razzien und Prozesse …

Horrorcore in den Top Ten (2015–2018)

Aus dem Untergrund in die Charts und Konzerthallen …

ALBUM COVER: Hirntot Records- HT100 (2016)
ALBUM COVER: Schwartz - Schwartz (2017)
ALBUM COVER: Blokkmonsta & Schwartz - Flüsse aus Blut 2 (2018)

Hardcore-Rap als Kunst (seit 2019)

Hardcore-Rap als Kunst (seit 2019)

Anspruchsvolle Lyrics & kompromisslose Konzeptalben …

ALBUM-COVER: Schwartz - Lockdown (2022

»Schwartz hat durchaus eine Botschaft zu vermitteln und darüber hinaus drastische Bilder im Repertoire, um selbige an den Mann zu bringen«

Dani Fromm, laut.de

Meine Lieblingstracks

Durch 13 Solos, 12 Collabo-Projekte und eine gigantische Anzahl an Compilation- und Feature-Beiträgen auf Samplern und Alben von Kollegen ist mein musikalisches Oeuvre kaum zu überblicken. Trotzdem gibt es einige Tracks von mir, die ich besonders gerne mag; ich habe sie in der Spotify-Playlist „Schwartz Favorites von Schwartz“ zusammengetragen.

Viel Spaß beim Hören!